23.11.2014

Bregenz Open

Am 23.11. starteten wir auf unserem letzten Turnier des Jahres in Bregenz auf der International Bregenzer Open. Aufgrund diverser Verletzungen, Krankheiten etc. nahm unser Verein mit lediglich 6 Kämpfern an den Wettkämpfen teil.

Dieses Jahr waren wir zum ersten Mal seit langem nur in den Pointfighting-Disziplinen vertreten, konnten uns aber trotzdem einige Top-Platzierungen erkämpfen. Das Turnier selber war mit über 200 Startern gut besetzt − überraschend war das recht anschauliche Niveau in den Semikontakt-Kategorien, wodurch es einige schöne Kämpfe zu bewundern gab.

Als Jüngste des Harder Vereins griff Noemi Montel als Erste ins Turniergeschehen ein, konnte sich allerdings gegen eine sehr offensiv agierende deutsche Kontrahentin in der ersten Runde nicht durchsetzen.

Martin Schuster kam nach langer Warterei als nächstes an die Reihe − durch eine plötzliche Aufteilung des Programmes wurde seine Kategorie auf eine andere Kampffläche vorverlegt. Er musste sich seinem ersten Gegner kalt (ohne Aufwärmübungen) stellen, gewann aber trotzdem überlegen. Er kämpfte sich ins Finale vor und stand seinem alten Kontrahenten Lukas Reiter aus Bregenz gegenüber. Ein klarer Schiedsrichterfehler zugunsten des jungen Bregenzers war für eine knappe Niederlage, nach einem äußerst spannenden Kampf, entscheidend, und so musste sich Martin geschlagen geben und stand in der Kategorie PF Herren -71kg „nur“ auf dem 2. Platz.

Bereits in der nächst höheren Gewichtsklasse (PF Herren -75kg) traf er in der 2. Runde wieder auf Reiter. Auch dieses Mal war es ein sehr knapper Kampf, doch auch dieses Mal war eine Fehlentscheidung ganz am Ende des Kampfes entscheidend – Zugunsten Martins! Im Finale traf er dann auf einen starken Wiener, ließ aber nichts anbrennen und nahm den Sieg mit nach Hard!

Anschließend war Dominik Schuster an der Reihe, welcher in den Kategorien PF -86kg sowie -91kg an den Start ging. In der ersten Kategorie konnte er alle seine Kämpfe überlegen gewinnen, und platzierte sich ganz oben auf dem Stockerl. In der Gewichtsklasse -91kg kämpfte er sich auch bis ins Finale vor.

In der gleichen Klasse ging es auch für Bernd Schäfer an diesem Tag los. Auch er konnte sich bis ins Finale vorkämpfen, und traf dort auf Dominik. Das vereinsinterne Finale gewann der junge Harder allerdings und stand bereits zum zweiten Mal auf Platz 1. Somit Platz 2 für Bernd im PF -/+91 kg.

Bernd ging auch in der höchsten Veteranenklasse (+75kg +35 Jahre) an den Start, kämpfe sich hier u.a. gegen einen starken Deutschen im Halbfinale bis ins Finale vor, und gewann das dann auch noch durch vorzeitiger Aufgabe seines Kontrahenten.

Währenddessen ging des für Vivien Schäfer eine Kampffläche weiter bei den Damen im Pointfighting -63kg an den Start. In Runde eins traf sie auf eine Spitzenkämpferin aus Wales, welcher sie noch nicht ganz gewachsen war. Nach einem anstrengenden Kampf musste sich Vivien geschlagen leider geschlagen geben. Auch Melanie Tautschmann war in dieser Kategorie am Start. Trotz längerer Pause fand sie wieder recht gut ins Kampfgeschehen, und konnte sich auf der anderen Pool-Seite bis ins Finale vorkämpfen. Sie traf dort auf die starke Waliserin an der zuvor auch Vivien gescheitert ist. Nach langen zwei Runden platzierte sich Melanie schlussendlich auf dem 2. Platz.

Gefrustet ging es dann in der Klasse -66kg wieder für beide an den Start. Melanie traf erneut auf die Waliserin, diesmal bereits im Halbfinale. Die englische Kämpferin ließ auch dieses Mal nichts anbrennen, und gewann auch diese Runde. Im Finale wartete dann Vivien, und ein erneutes Zusammentreffen der beiden war die Folge. Leider konnte Vivien auch hier keine Akzente setzten. Somit Rang 2 für sie.

Dominik startete zu Ende noch im Grand Champion Bewerb der Herren, an welchem zu diesem Zeitpunkt nur noch drei Herren teilnahmen. Er musste hier auch über eine Vorrunde und stand dann anschließend im Finale, auch gegen einen walisischen Kämpfer. Mit bereits knappen 10 Kampfrunden in den Füßen konnte er nur schwer seinem flinken Kontrahenten das Wasser reichen. Nach einigen ärgerlichen falsch gedeuteten Punkten zugunsten des Walisers musste sich Dominik knapp um einen Punkt geschlagen geben.

Im Großen und Ganzen sind wir sehr zufrieden mit der Mannschaftsleistung!

Auch ein großes Dankeschön an die mitgereisten Zuschauer unseres Vereines, die die Kämpfer tatkräftig unterstützt haben!

 

Platzierungen im Überblick:

Noemi Montel PF U13 +-45 kg 5. Platz
Melanie Tautschmann PF Damen -63 kg 2. Platz
Melanie Tautschmann PF Damen +-66 kg 3. Platz
Martin Schuster PF Herren -71 kg 2. Platz
Martin Schuster PF Herren -75 kg 1. Platz
Vivien Schäfer PF Damen -63 kg 5. Platz
Vivien Schäfer PF Damen +66 kg 2. Platz
Bernd Schäfer PF Herren +-91 kg 2. Platz
Bernd Schäfer PF Veteranen +75kg 1. Platz
Dominik Schuster PF Herren -86 kg 1. Platz
Dominik Schuster PF Herren +-91 kg 1. Platz
Dominik Schuster PF Grand Champion 2. Platz